Der Segelclub "Weserstrand" heißt Euch herzlich willkommen

Erstkontakt Gäste


Auf den umfangreichen Seiten unseres Internetauftritts sollte sich für die meisten Fragen schnell die passende Antwort finden. Hier z.B. geht es zur Schleuse und zum Hafen.

 

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos gibt es auch im "Flyer SWE" sowie eine kompakte Übersicht bezüglich "Beitrag u. Gebühren". Download hier. Sollte etwas fehlen, falsch oder nicht ganz eindeutig formuliert sein, teilt uns gerne Euer Feedback über das Kontaktformular mit. Nutzt es bitte auch, wenn doch noch etwas unklar oder der direkte Kontakt erforderlich ist.


Nicht fündig geworden? Nutzt gern auch die Suchfunktion der Seite.


Mitglied werden


Ob mit Boot oder ohne: Neue Mitglieder sind bei uns immer herzlich willkommen. Die wichtigsten Infos und die nötigen Formulare dazu gibt es hier. Derzeit haben wir 3 freie Plätze zu vergeben (gern für Segler von 8,00m - 9,50m). Bei Interesse sendet Eure Anfrage gern über das Kontaktformular an uns. Warum Wassersport und Mitgliedschaft im SWE?

Urlaub im Yachthafen


Anfrage für Langlieger/Urlaubsgäste: Genaue Infos sowie ein Anmeldeformular findet Ihr hier. Dies gilt für Buchungen ab 15 Tagen, bei kürzerer Dauer bitte ganz normal an der Schleuse einchecken.

Aktuelles


Einladung zum Schleusenfest - Das letztjährige 40. Schleusenjubiläum soll zünftig mit einem Frühschoppen am Himmelfahrtstag, dem 26. Mai ab 11.00 Uhr in Halle 4 nachgeholt werden. Eingeladen sind alle SWE-Mitglieder und Gäste, die mit dem Boot anreisen. Für Getränke und das leibliche Wohl wird gesorgt. Der Eintritt kostet EUR 15,00.


Kai-Uwe Seegers wurde als ehemaliger Kassenwart des SWE für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement mit der silbernen Ehrennadel des Landessportbundes ausgezeichnet. Die NWZ berichtete am 27.05. darüber. Hier geht es zum Artikel.


Der erste Krantermin in 2022 fand am 22.4. erfolgreich statt. 23 Bootseigner hatten sich angemeldet. Der Kran stand schon gegen 7.00 Uhr aufgebaut und es ging bei bestem Wetter zügig voran.


JHV 2022

Am 9.4. fand die diesjährige JHV statt. Leider wieder nicht im Bootshaus, sondern in der Stadthalle, aber dennoch mit deutlich mehr Teilnehmenden als im Vorjahr. Das war auch gut so, denn es standen u.a. mehrere personelle Neubesetzungen auf dem Programm: Um die immer umfangreicheren Arbeiten weiterhin bewältigen zu können, standen 4 Bootswarte zur Wahl und auch im Festausschuss gab es Veränderungen. Zudem musste der Nachfolger unseres Kassenwartes Kai-Uwe Seegers gewählt werden. Kai-Uwe stellte sich nach 39 Jahren Vereinsarbeit, davon 17 als Kassenwart, nicht mehr zur Wahl. Für dieses außerordentliche Engagement wurde Kai-Uwe völlig zu Recht die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Ebenfalls wurde Axel Weidemann verdient mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Auch Axel war jahrelang im Vorstand tätig und begleitete danach noch viele Jahre unser Nadelöhr Schleuse in entscheidender Weise. Wünschen wir dem neuen Vorstand und den vielen weiteren Helfern, die sich tagtäglich für die Belange des SWE einsetzen, viel Erfolg. Zwar sind die aktuellen größeren Projekte wie Schleusentor, Brückenponton und Stegbelag weitgehend abgearbeitet. Dennoch gibt es bei der Unterhaltung des Vereinsvermögens immer etwas zu tun und allein das normale Tagesgeschäft ist für einen rein ehrenamtlich geführten Verein schon eine Herausforderung. Weitere Infos zur JHV findet Ihr in den Vereinsmitteilungen des nächsten Sportschipper.


Sicherheitshinweis:

Liebe Bootseigner_innen, am letzten Wochenende hat sich erneut ein schwerer Unfall in Verbindung mit der Benutzung von Leitern auf dem Vereinsgelände ereignet. Der Vorstand nimmt dies zum Anlass nochmals daran zu erinnern, dass die Sicherheit bei der Arbeit am Boot in der eigenen Verantwortung liegt. Gerade die Benutzung von Leitern ist sehr gefahrenträchtig und Unfälle sind regelmäßig mit schwersten Folgen für die Betroffenen verbunden. Zur Information sind die DGUV Broschüre zu Leitern und Tritten mit vielen Informationen zur sicheren Nutzung von Leitern und Tritten und ein Piktogramm im Mitgliederbereich hinterlegt. Zur Unfallverhütung sei auch nochmals auf unsere Bootsordnung für Hallen und Gelände verwiesen - Sauberkeit und Ordnung am Stellplatz helfen auch bei der Unfallverhütung. Bedenkt bitte, dass ihr bei einem Unfall unter Umständen allein in der Halle oder auf dem Freigelände seid und Hilfe nicht immer schnell zur Hand ist. Also immer "Safety First!"
Auch ganz informativ dazu das folgende Video: https://youtu.be/fFosP29qB6A


40 Jahre Sportbootschleuse - Die NWZ berichtet

In einem umfangreichen Artikel widmete sich die NWZ

in ihrer Ausgabe vom 28.07.21 unserer Schleuse.

Solaranlage

 

Erzeugte Energie

 400.142 kWh

 

Eingespartes CO2

 279,95 t


Ansegeln nach Grohn

Trotz Sturmwarnung ging es am 20.05. mit 17 Booten und 42 Personen nach Bremen-Grohn. Nachdem am Samstag die restlichen Boote ebenfalls eingetroffen waren, gings im Entenmarsch in den grauen Esel nach Vegesack wo wir hervorragen bewirtet wurden. Nach einem geselligen Zusammensein am Steg in Grohn ging es Sonntag früh wieder nach Hause. Alle Beteiligten hatten jede Menge Spaß. Weitere Bilder hier.

Erneuerung Schleusentor - Am 15.03. wurde nach fast 3-jähriger Vorplanung das hafenseitige Schleusentor erneuert. 10:15 Uhr war der Schwimmkran BHV Athlet vor Ort, bereits um 11:11 Uhr war das alte Tor raus, um 11:57 Uhr hing das neue Tor auf Position bereit zum Einbau und um 12:45 Uhr war es fertig montiert, die Ketten vom Schwimmkran konnten gelöst werden. Um 13:15 Uhr ging der Kran Anker auf und fuhr zurück nach Bremerhaven. Alles hat super geklappt, es war eine professionelle Zusammenarbeit zwischen Landcrew und der Schwimmkrancrew. Vielen Dank an alle, die engagiert und fleißig mitgeholfen und einen super Job gemacht haben. Danke auch an diejenigen, die die Bilder und Videos zur Verfügung gestellt haben.

Dem Start der neuen Saison, die am 2.4.2022 mit dem ersten Sliptermin beginnt, steht nun nichts mehr im Wege.


Am 21.03.22 fand in Brake ein Treffen zum Thema Verschlickung der kleinen Häfen an den Tiedengewässern statt. Im Bürgerfernsehen "Oldenburg eins Fernsehen" ist von dem Abend ein Videobeitrag erstellt worden. Das Video ist unter dem folgenden Link anzusehen:

https://oeins-my.sharepoint.com/:v:/g/personal/molitor_oeins_de/EZRomS3v62xFlgHc2ozKFIQBqm_3bFOE3OBEVeRaGWvwjg?e=O4lcdZ

Quelle: Oldenburg eins Fernsehen


Stegsanierung 2022 - Der Austausch der Stegbeläge ist ja mittlerweile gut vorangekommen und die Verbesserungen sind für jeden deutlich sicht- und spürbar. Am 5.3.2022 wurde nun auch der Mittelponton des Steges ausgetauscht. Nach umfangreichen Planungen und Vorarbeiten konnte rechtzeitig vor der neuen Saison der marode alte Ponton durch eine komplette Neukonstruktion ersetzt werden. Dieses Teil ist nicht so offensichtlich, aber mindestens genauso wichtig. Vom Vorstand an dieser Stelle ein dickes BRAVO ZULO (Marinejargon für Super gemacht) an alle, die daran sehr engagiert mitgewirkt haben.


Die Jugend-Abteilung hat einen sehenswerten Image-Film gedreht. Beim Ansehen unbedingt den HD-Modus aktivieren, es lohnt sich!


Schleusendienst - Die aktuelle Liste für die dies-jährigen Schleusendienste ist jetzt verfügbar.


! ! ! ERSTER ! ! ! Die Schleuse ist einsatzklar, als erstes SWE Boot durchfuhr am 02.04.2022 um 15:15 Uhr die ROBBE das neue Hafentor.


Aktuelle Corona-Infos


Wegen der besonderen Umstände sind wir alle aufgefordert, uns besonders umsichtig zu verhalten, zumal wir alles unter den Augen der Öffentlichkeit durchführen und daher unbedingt die geltenden allgemeinen Regeln zum Infektionsschutz einzuhalten sind (Abstandsregeln, Mundschutz, keine Gruppenbildung)! Siehe dazu auch die nebenstehenden Infos und Hygieneregeln.

Der Vorstand.

Download
Nds. Corona-Verordnung Kompakt
Kompakt Übersicht Warnstufe 2-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.3 KB
Download
Allgemeinverfügung LK Wesermarsch
allgemverfuegung-warnstufe-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 958.5 KB
Download
Übersicht Regelungen bei Inszidenz >50
Regelungsübersicht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 518.7 KB

Wichtige Infos für Mitglieder


Bootseignererklärung: Die Info und den Link zum Formular findet Ihr im Downloadbereich. Bei Bootswechsel wird eine neue Bootseignererklärung erforderlich.

Auf der HV am 9.2.19 wurde auf die zwingende Notwendigkeit hingewiesen, dass jedes Mitglied eine Datenschutzerklärung unterzeichnen muss (Datenschutzgrundverordnung). Wer das bisher noch nicht getan hat, reicht diese im Original bitte umgehend beim Vorstand ein. Das Formular ist hier.

Sportschipper Mai 2022



86 stimmberechtigte Mitglieder konnte der 1. Vorsitzende Klaus Damm bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Elsflether Stadthalle begrüßen und damit fast 50 % mehr Teilnehmer, als im letzten Jahr. Das war aus Sicht des Vorstands eine ganz ordentliche Zahl, wenngleich die Beteiligung unter „normalen“ Umständen wohl noch besser gewesen wäre. Bei fast 130 stimmberechtigten liegt der Rekord, eine ähnliche Anzahl strebt der Vorstand im kommenden Jahr an – dann hoffentlich wieder in unserem Bootshaus!

Gleich zu Beginn bat der Vorsitzende die Anwesenden, sich zu erheben, um den Verstorbenen des abgelaufenen Jahres zu gedenken – allesamt langjährige und verdiente Mitglieder: Günther Bartels (Mitglied seit 1979), Achim Köhler (Mitglied seit 1976), Otto Schmidt (Mitglied seit 1979) sowie Ehrenmitglied „Fietje“ Röhl. Fietje war als Jugendlicher in den SWE eingetreten und blieb unserem Verein über 60 Jahre als aktives Mitglied treu, bis er kurz vor Vollendung seines 79 Lebensjahres seine letzte Reise antreten musste. Er lebte für das Segeln, sein Boot „Inka“ und seinen Verein, den SWE, den er über diese lange Zeit mitgeprägt hat. Man darf sicher sein, dass sich viele noch lange an Fietje und seine Erzählungen von seinem Mittelmeeraufenthalt erinnern und viele werden den gut gelaunten, freundlichen und hilfsbereiten Kameraden vermissen.

Fester Bestandteil jeder Jahreshauptversammlung sind die Ehrungen langjähriger Mitglieder: Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Kurt Breipohl, Ute Dörgeloh, Christa Paulus und Jürgen Schmolke zu SWE-Ehrenmitgliedern ernannt. Träger der goldenen Ehrennadel werden nach 40-jähriger Mitgliedschaft künftig Thomas Breipohl, Uwe Blank, Klaus Peter Göbel und Arne von Freeden sein. Für die 25-jährige Mitgliedschaft wurden schließlich folgende Vereinsmitglieder mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet: Georg Brau, Dieter Cording, Christian und Maximilian von Perger, Andreas Lösekann, Anna Frank, Ulrike und Jonny Hendrik Giessel sowie Erland, Magnus und Claudia Pöpken.

Der Bericht des Vorstands wurde wie immer vom Schriftwart vorgetragen und stellte die Themen in den Vordergrund, die den Vorstand im Berichtsjahr beschäftigten. Zwar sei die Liste der Themen mit dem Schleuseninnentor, der weiteren Sanierung des Stegs, der Unterhaltung des Vereinsvermögens – und natürlich Corona – kurz gewesen; diese Themen hatten es aber in sich. Zu Beginn des Jahres waren Aktivitäten durch die Corona-Maßnahmen nur sehr eingeschränkt möglich gewesen. Dadurch verzögerte sich die Ausbringung des Stegbelages auf den Fingerstegen und es stand nicht fest, wie viele Liegeplätze wir zu Beginn der Saison anbieten könnten. Dies führte letztlich auch dazu, dass zuerst viele Aufnahmeanträge zurückgestellt werden mussten. Beim Neubau des Schleuseninnentors gab es für den Vorstand, die Bootswarte und die Schleusencrew immer wieder Verzögerungen und Schwierigkeiten. Schließlich wurde zum Ende des Jahres die Notbremse gezogen. Statt der zuerst bevorzugten Firma, die immer noch keinen Vertragsentwurf vorgelegt hatte, wurde die Firma USM Nord beauftragt, das Tor zu bauen. Die Rechnung ging glücklicherweise auf und so steht die Schleuse zu Saisonbeginn bereit, die ersten Gäste ein- und SWE-Mitglieder zu ihren Törns auszuschleusen. Die Arbeitsgruppe „Steg“ hatte nicht nur mit den Fingerstegen gekämpft, nebenbei musste der Brückenponton zum Hauptsteg ersetzt werden; auch hier kann durch den Einsatz der Mitglieder zu Saisonbeginn Vollzug gemeldet werden. Unser Jugendwart Jesse berichtet von den Aktivitäten der Jugend. Mit viel Arbeit an den Booten, kümmert sich die Jugend um den Bestand. Durch den Kauf von zwei „Open Bics“ wird darüber hinaus die Flotte erneuert und den Jugendlichen, die dem Opti entwachsen sind, mit dieser überaus sportlichen Jolle eine reizvolle Entwicklung geboten. Trotz aller widrigen Umstände hatten die Trainings regelmäßig stattgefunden – dies sei aber nur möglich gewesen, weil er von seinen Trainern eine enorme Unterstützung erfahren habe, so Jesse. Für die kommende Saison ist ein Jugendwochenende am Steinhuder Meer in Planung und Jesse hofft, dass sich auch Jugendboote an der nächsten Vereinsregatta beteiligen. Und damit wären wir beim Bericht des Sportwartes, Peter Buchmann. „Alle Regattaaktivitäten waren in der vergangenen Saison durch die Coronapandemie leider immer noch stark beeinträchtigt,“ zum Glück habe es aber mit der Vereinsregatta gut geklappt. Erfreulicherweise hatten wieder mehr Boote ihre Teilnahme angemeldet, so dass man auch für das kommende Jahr optimistisch sein kann. Am Abend fand dann ein tolles Hallenfest mit großer Beteiligung von Clubmitgliedern und Gästen statt. Der Festausschuss hatte es hervorragend organisiert und dafür liebevoll die Halle 4 geschmückt. Die Mittwochsregatten konnten im Berichtsjahr kaum durchgeführt werden, da ist noch deutlich Luft nach oben! Segelanweisungen hierzu können unserer Homepage www.swe-elsfleth.de entnommen werden. Der Block der Berichte wird regelmäßig durch die Vorstellung des Kassenberichtes abgeschlossen. Kai-Uwe trägt letztmalig vor, gibt Erläuterungen und nimmt zu Fragen der Mitglieder in gewohnter, geradezu professioneller Art und Weise Stellung. Da wundert es kaum, dass die Kassenprüfer einen positiven Blick auf die Kassenführung werfen konnten und der Versammlung die Entlastung des Kassenwartes vorschlugen. Nicht nur die Kasse wurde daraufhin einstimmig entlastet, auch der Gesamtvorstand. Bevor es zu Neuwahlen kam, stand die Verabschiedung ausscheidender Vorstandsmitglieder auf der Agenda: Gleich drei Bootswarte verabschiedete Klaus bei dieser Versammlung und überreichte Kai Möhlmann, Stephan Sauer und Holger Stühmer ein kleines Präsent als Dankeschön des Vereins. Dieses Dankeschön musste für Kai-Uwe Seegers deutlich größer ausfallen und so gab es aus der Versammlung keine Gegenrede, als der Vorsitzende vorschlug, unserem bisherigen Kassenwart die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen. Immerhin gut 39 Jahre war Kai-Uwe ununterbrochen für den SWE da. Zu Beginn half er in der Jugendabteilung, danach war er eine gefühlte Ewigkeit fleißiger Helfer und Zuarbeiter für den damaligen Kassenwart, bis er diese Position selbst 17 lange Jahre ausübte. Alle waren sich einig: „das soll ihm mal erst jemand nachmachen!“ In seine Zeit fielen neben dem normalen Tagesgeschäft wirklich große Projekte und erhebliche Investitionen – nicht ganz selbstverständlich für einen ehrenamtlich geführten Verein! Neben den aktuellen Projekten Schleuseninnentor, Brückenponton, Stegbelag seien hier nur einige weitere genannt: Reparatur der Schleuse nach dem Schaden durch einen Kreuzfahrer und die damit verbundenen Auseinandersetzungen mit den Versicherern, Grundsanierung der Bootshausgastronomie, Umbau und Modernisierung der sanitären Anlagen hin zu familienfreundlichen Einrichtungen, die Abwasseranlage für den Bootswaschplatz, Solarenergienanlagen auf den Hallendächer, der Bau der Halle 4… Bei all dem hatte Kai-Uwe stets ein glückliches Händchen für eine gesunde Kassenlage und kann eine gut geführte Kasse übergeben. So wundert es nicht, dass der scheidende Finanzminister mit stehenden Ovationen von den Mitgliedern verabschiedet wurde.

Nach diesen emotionalen Momenten ging es an die Neuwahlen: In ihren Ämtern bestätigt wurden der 2. Vorsitzende Jörg Notholt, Schriftwart Thomas Schnare, Sportwart Peter Buchmann und Jugendwart Jesse Wiesensee. Zum neuen Kassenwart wählte die Versammlung einstimmig Gunther Voss, den neben Rieke Wiesensee und Marc Böhnke neu Cord Winkelmann unterstützt. Zu unseren neuen Bootswarten wählte die Jahreshauptversammlung ebenfalls einstimmig Jochen Beste, Wolfgang Helmers, Jürgen Horstmann und Walter Schröder. Zum Tagesordnungspunkt „Anträge“ meldete sich noch einmal Jörg als zweiter Vorsitzender zu Wort. Er schlug im Namen des Vorstands die Ehrenmitgliedschaft für Axel Weidemann vor. Axel ist 1980 in den Verein eingetreten und es dauerte nicht lange, bis er sich in der Rolle des Vorstandsmitglieds wieder gefunden hat. Jahrelange Arbeit für den SWE als Bootswart schloss sich an. Nach seinem Austritt aus dem Vorstand blieb Axel aber seinem „Hobby“ treu – der Sportbootschleuse. Und so begleitete er viele Jahre unser Nadelöhr in entscheidender Weise. Jetzt möchte es Axel etwas ruhiger angehen lassen. Hierfür zeigten die Versammelten durchaus Verständnis, waren aber mit dem Vorstand einer Meinung, dass sich Axel in ganz besonderem Maß um den SWE verdient gemacht hat und verliehen einstimmig die Ehrenmitgliedschaft.

Neues tut sich auch beim Festausschuss: Der Vorsitzende bedankt sich bei Christiane von Perger und Beatrix Stoltenberg-Schneider für ihre Mitarbeit. Kerstin Timmermann und Jochen Barghorn werden jetzt von Daniela Hass und Janis Lenger unterstützt. Und das sich da eine schlagkräftige Truppe zu entwickeln scheint sieht man bereits an den Vorankündigungen von zwei Veranstaltungen. Das letztjährige 40. Schleusenjubiläum soll zünftig mit einem Frühschoppen am Himmelfahrtstag, dem 26. Mai ab 11.00 Uhr in Halle 4 nachgeholt werden. Der Festausschuss verspricht bei dieser internen Veranstaltung für SWE-Mitglieder und deren Gäste Getränke, Fischbrötchen mit allem Drum und Dran für eine Pauschale von 15,00 €. Wer die Fete des letzten Jahres in Halle 4 miterlebt hat, weiß: Das ist ein Schnäppchen! Bereits am Wochenende zuvor heißt es „Leinen los!“ zum Ansegeln am 21. Und 22. Mai. Bitte tragt euch beide Termine ganz dick im Kalender ein und achtet auf den Aushang im Kasten und Informationen im Internet. Eines sei aber schon hier verraten: Es geht in diesem Jahr nach Grohn.

Im Monat Mai und Juni haben folgende Mitglieder Schleusendienst: 01.05. Soeren Blechenberg, 07.05. Hartmut Bode, 08.05 Jürgen Boom, 14.05. Dieter Boyksen, 15.05. Jens Brase, 21.05. Thomas Breipohl, 22.05. Klaus Dannemann, 26.05. Joao Pedro de Brito Soares, 28.05. Axel Drieling, 29.05. Sandy Ebert, 04.06. Manfred Ernst, 05.06. Ralf Fastenau, 06.06. Thomas Garden, 11.06. Peter Gatzert, 12.06. Frank Geisler, 18.06. Bernd Grahmann, 25.06. Heinrich Grossheim und 26.06. Manfred Haag. Bitte kümmert Euch rechtzeitig um eine Vertretung und tragt Veränderungen in die Liste im Kasten ein.

Als neues Mitglied begrüßen wir Heike Dunekake (aktiv) und wünschen ihr alles Gute im SWE.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Schnare

Schriftwart