Der Segelclub "Weserstrand" heißt Euch herzlich willkommen

Erstkontakt Gäste


Auf den umfangreichen Seiten unseres Internetauftritts sollte sich für die meisten Fragen schnell die passende Antwort finden. Hier z.B. geht es zur Schleuse und zum Hafen.

 

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos gibt es auch im "Flyer SWE" sowie eine kompakte Übersicht bezüglich "Beitrag u. Gebühren". Download hier. Sollte etwas fehlen, falsch oder nicht ganz eindeutig formuliert sein, teilt uns gerne Euer Feedback über das Kontaktformular mit. Nutzt es bitte auch, wenn doch noch etwas unklar oder der direkte Kontakt erforderlich ist.


Nicht fündig geworden? Nutzt gern auch die Suchfunktion der Seite.


Mitglied werden


Ob mit Boot oder ohne: Neue Mitglieder sind bei uns immer herzlich willkommen. Die wichtigsten Infos und die nötigen Formulare dazu gibt es hier. Derzeit haben wir 2 freie Plätze zu vergeben. Bei Interesse sendet Eure Anfrage gern über das Kontaktformular an uns. Warum Wassersport und Mitgliedschaft im SWE?

Aktuelles


Perfekte Organisation, gute Laune und bestes Wetter, mehr braucht man zur diesjährigen Kohltour nicht zu sagen. Außer vielleicht noch: Großen Dank an die Organisatoren!


Die geänderten Formulare (Daten und Gebühren) stehen ab sofort zum Download bereit. Neu ist jetzt auch ein Gezeitenkalender von Elsfleth. Im Mitgliederbereich wurde die aktuelle Liste mit den Schleusendiensten eingestellt. Bitte beachtet dabei, dass es ab sofort keine Befreiungen mehr gibt.


Der SWE-Jahreskalender wurde modernisiert. Hier findet Ihr alle Termine des laufenden Jahres und dazu eine Kalender-Datei zum Download, die Ihr einfach in Eure privaten Kalender importieren könnt. Im Kalender könnt Ihr verschiedene Ansichten auswählen, in der Terminübersicht z.B. werden alle Termine in einer Liste angezeigt. Ggf. müsst Ihr beim ersten Öffnen einmal auf "Weitere Termine suchen" klicken. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Den bewährten Jahreskalender in Papierform gibt es weiterhin. Er wird wie immer auf der JHV verteilt.


Die ersten SWE Verklicker (vormals Vereinsnachrichten im Sportschipper) wurden seit Ende Dezember an alle Mitglieder versand, von denen uns eine korrekte E-Mail-Adresse vorlag. Wenn DU noch keinen erhalten hast, fehlt uns DEINE Mail-Adresse oder die hinterlegte ist nicht korrekt oder aktuell. Teile uns in diesem Fall bitte Deine aktuelle Mail-Adresse mit.


Das nächste Jubiläum steht vor der Tür:

Am 1. Mai 2024 wird unser SWE 110 Jahre alt!

Wir wollen das am ersten Maiwochenende (3.-5.) ordentlich feiern. Unser Festausschuss wird dazu eine großartige Party organisieren, Ortrud, Irmi und Gesa werden sich um ein Programm für Jugendliche und Kinder kümmern. Auch Cosimo hat bereits schöne Ideen für eine festliche Gestaltung. Wer von euch weitere Ideen für die inhaltliche Ausgestaltung hat oder gern mitarbeiten möchte, wende sich bitte an den 1. VS Klaus. Der freut sich gern auch über Euren Anruf. Damit wir uns von unserer schönsten Seite zeigen können, gibt es bis dahin auf dem Vereinsgelände noch manches herzurichten. Also: Wir brauchen Eure Ideen und Hilfe! Meldet euch möglichst bald, jeder Helfer ist herzlich willkommen! Euer Klaus Dannemann.

PS: Unser letztes großes Fest, die 100-Jahrfeier, ist bald 10 Jahre her. Hier sind Bilder vom damaligen Fest und viele weitere.


Unser Nachbarverein VWL an der Lesum setzt seit einem Jahr auf den Einsatz eines „Movers“ als Treckerersatz für das Rangieren der Bootswagen auf dem Vereinsgelände. Auf Initiative von Klaus Dannemann wurde uns am 7.11 ein identisches Gerät, wie beim VWL im Einsatz, vorgestellt. Dieses elektrisch angetriebene Gerät kann Lasten bis 7 t bewegen. Angedacht ist der Einsatz eines Movers bei uns im Bereich der Hallen und des Außenlagers. Der Bediener steht neben dem Gerät und führt es, durchaus vergleichbar mit einer Handkarre, sehr feinfühlig an einer Lenkstange. Der direkte Sichtkontakt, und die durch den Entfall des Motorenlärms deutlich bessere Kommunikation mit den einweisenden Personen spricht für die Sicherheit dieser Alternative. Der Mover wird in der Schifferrunde am 17.11. zur Diskussion gestellt.


Solaranlage

 

Erzeugte Energie

 460.685 kWh

 

Eingespartes CO2

 322,47 t


Oldenburger Regatta Hier ist eine Auswahl von Bildern


Operation Jugendsteg - Unter der Leitung des 2. Vorsitzenden Jörg N. und unseres Ehrenmitglieds Horst Z. traf sich am 02.02.24 die Jugendstegcrew: Gerd S., Wolfgang H., Manfred M., Kurt S., Frank G. und Rudi B. um den Jugendsteg zum Verholen an den Optisteg vorzubereiten. Die Arbeiten liefen so gut, dass wir uns kurzer Hand entschlossen, die 3 Segmente des Jugendstegs mit Hilfe von Leinen und unter Einsatz des ENAKs schon komplett an den Optisteg zu verholen, da für den folgenden Tag schlechtes Wetter vorausgesagt wurde. Nach dem Motto: "Hand in Hand für Norddeutschland" liegt der Jugendsteg jetzt am Optisteg. Am Sa. 10.02.24 ab 08:00 Uhr wurde der Jugendsteg per Kran an Land gesetzt. Ende März soll der neue Stegbelag geliefert werden, diese Zeit wollen wir nutzen, um den Steg auf Vordermann zu bringen, dafür werden noch helfende Hände gesucht. Anmeldungen nimmt Wolfgang Helmers entgegen (0172/4317669) oder nutzt das Kontaktformular.


Neues vom Bootshaus – Erneuerung der Terrasse. Am 27.1. haben wir mit 6 Leuten die Arbeit aufgenommen und alles, was Holz heißt von der Terrasse entfernt und anschließend entsorgt. Dass noch ein schmaler Bereich übrig geblieben ist, ist gewollt, denn das Restaurant benötigt einen zweiten Fluchtweg. Zum Vorschein kam die tragende Stahlkonstruktion und ein über die Jahre verschmutzter Betonsockel. Das muss jetzt noch gereinigt werden und auch das Gestrüpp muss raus. Dafür lassen wir uns eine Woche Zeit. Als nächstes müssen noch weitere Träger eingebaut werden, bevor die neuen Terrassendielen (ein sehr haltbares Bambus-Verbundmaterial) wieder obendrauf können. Mecki der neue Moover konnte hierbei schon seine Vielseitigkeit unter Beweis stellen. Bis zum Beginn der neuen Saison soll alles erledigt sein. Vielen Dank an die fleißigen Helfer!


Sturmtief "Zoltan" hat auch auf dem Vereinsgelände seine Spuren hinterlassen. Die Vorhersagen der Wasserstände zur abendlichen und morgentlichen Flut an Donnerstag und Freitag waren je nach Quelle nicht einheitlich, so dass nicht ganz klar war, welche Maßnahmen ergriffen werden mussten. Letztlich lief das Hochwasser jeweils zwischen 2,0 und 2,5 m über Normal auf. In der nordöstlichen Ecke von Halle 3 stand das Wasser dann in der Spitze ca. 0,5 m hoch. Viele fleißige Hände haben vorab noch lose Gegenstände vertäut oder an sichere Orte gebracht, so dass es nach aktuellem Stand keine nennenswerten Schäden gab. Nochmal Glück gehabt. Vielen Dank an alle Helfer!


Jugendwochenende September 2023

Am Freitagvormittag des 22.9. herrschte vor unseren Hallen fröhliche Geschäftigkeit. Es galt 20 Jugendliche und 10 Betreuer samt Gepäck, Optis, Jollen und Ausrüstung auf einen Bus und Gespanne zu verteilen. Ziel der Exkursion war die Jugendherberge am Zwischenahner-Meer wo in diesem Jahr das Jugendwochenende stattfand. Ein einziges Gewitter konnte die Stimmung nicht trüben. Wind um 10-16 kn sorgte für optimales Segelwetter. Alle Teilnehmer haben mit Feuereifer ihr seglerisches Können unter Beweis gestellt und verbessert. Neben dem Regattasegeln stand als Highlight auch eine Umrundung des „Meeres“ auf dem Programm. Alle Teilnehmer kamen auf diesem ansprechenden Segelrevier sehr gut zu recht. Unserem Jugendwart Jesse war es besonders wichtig, dass die gesamte Jugendabteilung mit den Trainern noch weiter zusammenwächst. Dies ist bei bester Stimmung in vollem Umfang gelungen. Alle Trainer waren mit von der Partie! Dazu beigetragen hat sicher auch die gute Unterbringung und Verpflegung der Jugendherberge Zwischenahn. Am Sonntagnachmittag wurde, rechtschaffend müde, ohne jegliche Blessuren zusammengepackt. Dies spricht für die hervorragende Vorbereitung und Begleitung unserer Betreuer und Trainer. Alle Teilnehmer schauen auf ein tolles Segelwochenende zurück. Ein großer Dank geht an alle, die bei den Vorbereitungen und dem Event mitgeholfen und unterstützt haben. Dank auch an Fa. Gebken und Gerdes und das Autohaus Breipohl für die Bereitstellung der Anhänger zum Transport der Boote.


Wichtige Infos für Mitglieder


Aus gegebenem Anlass wurde per 31.7.2023 die Bootsordnung für Hallen und Gelände unserer Satzung um Punkt 24 ergänzt: „Nach dem Verkauf eines Bootes sind Trailer und alles Bootszubehör innerhalb von 6 Monaten vom Gelände zu entfernen. Andernfalls kann der Vorstand die Entsorgung auf Kosten des Eigners veranlassen.“

Der Vorstand bittet um Beachtung.

Bootseignererklärung: Die Info und den Link zum Formular findet Ihr im Downloadbereich. Bei Bootswechsel wird eine neue Bootseignererklärung erforderlich.

Sicherheitshinweis:

Liebe Bootseigner_innen, leider kommt es in den Hallen und auf dem Vereinsgelänge immer wieder zu Unfällen in Verbindung mit der Benutzung von Leitern. Der Vorstand nimmt dies zum Anlass nochmals daran zu erinnern, dass die Sicherheit bei der Arbeit am Boot in der eigenen Verantwortung liegt. Gerade die Benutzung von Leitern ist sehr gefahrenträchtig und Unfälle sind regelmäßig mit schwersten Folgen für die Betroffenen verbunden. Zur Information sind die DGUV Broschüre zu Leitern und Tritten mit vielen Informationen zur sicheren Nutzung von Leitern und Tritten und ein Piktogramm im Mitgliederbereich hinterlegt. Zur Unfallverhütung sei auch nochmals auf unsere Bootsordnung für Hallen und Gelände verwiesen - Sauberkeit und Ordnung am Stellplatz helfen auch bei der Unfallverhütung. Bedenkt bitte, dass ihr bei einem Unfall unter Umständen allein in der Halle oder auf dem Freigelände seid und Hilfe nicht immer schnell zur Hand ist. Also immer "Safety First!"
Auch ganz informativ dazu das folgende Video: https://youtu.be/fFosP29qB6A

Wichtige Infos für Nicht-Mitglieder


Liebe Gäste und Wassersportfreunde!

Bitte habt Verständnis dafür, das unsere Slipanlage aus versicherungtechnischen Gründen nur von Mitgliedern des SWE genutzt werden darf. Damit eine Anreise auf dem Seeweg jederzeit möglich ist, empfehlen wir, die Heukaje-Sliprampe in Brake zu nutzen. Slipen ist dort jederzeit und kostenlos möglich! Routenplaneradresse:

Bootsrampe Brake, Kaje

26919 Brake (Unterweser)

Wichtige Infos zur Weservertiefung


Als Wassersportler betrifft uns das Thema Weservertiefung ganz direkt. Gemeinsam mit einer Vielzahl anderer Wassersportvereine engagieren wir uns im Sinne eines offenen und konstruktiven Dialogs zwischen den verschiedenen Akteuren und den Betroffenen, um zu einer für alle Seiten geeigneten Lösung zu kommen. Hier stellen wir nach und nach die verfügbaren Infos zum Thema zur Verfügung.

SWE Verklicker Februar 2024



Am 19.01 wurde er geliefert. „Mecki“ unser Mover, der zukünftig in den Hallen und auf dem Freigelände das Ein- und Auslagern der Trailer erheblich einfacher und effizienter gestalten wird. Sein Einsatz wird sich auf die Bereiche der Hallen und des Freilagers beschränken. Der Slip und der Transport zwischen Slipbahn, Kran und Waschplatz wird nicht „Meckis“ Aufgabe sein. Hier sollen nach wie vor unsere Trecker eingesetzt werden. Das Rangieren mit diesem, im Vergleich zum Trecker, kleinen und wendigen Gerät wird im engen Hallenbereich einfacher und vor allem sicherer. Die Trailer können enger gepackt werden. Durch den elektrischen Antrieb entfallen Lärm und Dieselabgase in den Hallen. Durch die Arbeitsteilung  in Slip und Einlagerung versprechen wir uns eine Entlastung der Treckerfahrer und der Slipcrews. Bedient werden soll das Gerät nicht von unseren Treckerfahrern, sondern durch einen festen Stamm von zusätzlich ausgebildeten Mitgliedern.

 

Viele weitere Projekte wurden während der Winterpause angeschoben: Die neuen Dammbalken für unsere Schleuse sind bestellreif. Die Fördergelder stehen bereit. Wie in der Vergangenheit bewährt, werden die neuen Balken in Holz ausgeführt sein. Ende März werden wir mit der Neubelegung des Opti- und des Jugendsteges starten. Hier wird das gleiche Material eingesetzt wie wir es von unserer Steganlage kennen.

Rechtzeitig vor Beginn der Freiluftsaison wird der Belag der Boothausterrasse erneuert. Die Demontage des alten Belages ist bereits erfolgt. Für den neuen Belag haben wir uns für ein Material auf der Basis von Bambus entschieden. Mit Kunstharz verpresst ist Bambus eine kostengünstige, sehr haltbare und auch ansprechende Alternative.

 

Eine Arbeitsgruppe "Energie" wurde eingerichtet. Das Ziel, dieser fachlich versierten Gruppe aus unseren Reihen, ist es mögliche Einsparungen sowie umweltfreundliche und zukunftsfähige Investitionen zu erarbeiten.

 

Karsten Alfke und Manfred Sieglitz gestalteten am 26.1 eine hoch interessante Schifferrunde mit dem Thema „Die Weser unser Heimatrevier – Ein Rückblick“. In seinem Vortrag spannte Karsten einen weiten Bogen über die geschichtliche Entwicklung der Weser in letzten 150 Jahren. Bereits 1895 wurde unter dem Wasserbauingenieur und damaligen Bremer Oberbaudirektor Ludwig Franzius der Fluss an die zu diesem Zeitpunkt massiv fortschreitende wirtschaftliche Entwicklung angepasst. Statt Schiffen mit 3m Tiefgang konnten danach Schiffe mit 5m Tiefgang Bremen auf der Flutwelle anlaufen. Im zweiten Teil des Vortrages gab Karsten viele wertvolle Tipps zu den zahlreichen Häfen, Liege- und Ankerplätzen zwischen Bremerhaven und Bremen. Hier wurden auch die kleineren, naturnahen und aufgrund der zunehmenden Verschlickung meist nur mit geringem Tiefgang zu erreichenden Ziele gewürdigt. Natürlich kamen an dieser Stelle auch alle Sorgen um eine weitere Weservertiefung an die Oberfläche. Verglichen mit den heutigen Fahrwassertiefen von 12,8 m Bremerhaven (tidenunabhängig), 11,9 m Brake (bei Hochwasser) und 10,7 m Bremen (bei Hochwasser) erscheint eine Vertiefung von 3 auf 5m gering. Unzweifelhaft gehen mit jeder Vertiefung eine weitere Reduzierung der Artenvielfalt und eine zunehmende Verschlickung einher. Der SWE-Vorstand wird sich auf Anhörungen weiterhin gegen eine neuerliche Weservertiefung positionieren. Dank an Karsten und Manfred für diesen akribisch recherchierten, informativen und humorvollen Vortrag.

 

Unsere Jahreshauptversammlung findet am 10 Februar um 16 Uhr im Vereinsheim statt. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

 

Der diesjährige Kohlgang mit anschließendem Kohlessen startet am 17. Februar um 15 Uhr. Treffpunkt ist am Vereinsheim.

 

Damit Ihr zukünftig die zahlreichen SWE-Aktivitäten auch digital einplanen könnt und nichts mehr verpasst, hat Marc Böhnke den SWE-Terminkalender 2024 so in unsere Homepage eingebunden, dass man ihn problemlos mit dem Handy herunterladen und in seinen Kalender einfügen kann. Der uns seit vielen Jahren begleitende und lieb gewonnene gedruckte SWE-Terminplan wird wieder auf der Jahreshauptversammlung verteilt. Diesen Service leisten leise im Hintergrund Peter Buchmann und Claus Lampe.

 

Schon immer hatten technische Errungenschaften zwei Seiten. Dies gilt auch, mit sicher nicht ganz so gravierenden Auswirkungen, für unsere vereinsübergreifende WhatsApp Gruppe. Während eine Seite sich über den neuen Kommunikationskanal freut ist eine andere Seite von der Informationsflut und dem ständig klickernden Handy genervt. Ins Leben gerufen wurde dieser Chat um die Vereinsmitglieder bei dringenden Angelegenheiten, die alle betreffen, schnell erreichen zu können. Natürlich sind auch Fragen, Informationen, Ratschläge oder Hilfeanfragen einzelner Mitglieder willkommen. Bitte bedenkt dies wenn Ihr über diesen Kanal funkt. Versucht, nachdem zu einem Thema auf dem allgemeinen Kanal für Klarheit gesorgt wurde, Details im kleineren Kreis zu besprechen.

 

Im letzten Jahr verstorben ist unser langjähriges Ehrenmitglied Christa Paulus. Christa war seit 1972 aktive Seglerin im SWE. Über den Segelsport lernten Christa und Rolf Paulus sich kennen und lieben und segelten fortan gemeinsam. Rolf verstarb 2020.

 

Wir freuen uns über weiteren Zuwachs:
-  Familie Warnken mit Uwe, Bettina und Paul
-  Familie Furlani mit Dario, Caroline, Elena und Julian
-  Chris Hagedorn
Seid herzlich willkommen.

Die Tage werden merklich länger und wir können uns auf die kommende Saison freuen.

 

Liebe Grüße
Thomas Schäfer
Schriftwart SWE