Mit Leine belegter Poller auf dem Steg

Der  Segelclub  "Weserstrand" heißt Sie herzlich willkommen

Erstkontakt Gäste


Auf den umfangreichen Seiten unseres Internetauftritts sollte sich für die meisten Fragen schnell die passende Antwort finden. Hier z.B. geht es zur Schleuse und zum Hafen. Wenn doch etwas unklar oder der direkte Kontakt zur Schleuse erforderlich ist: 0172 / 4 22 20 31

 

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos gibt es auch im "Flyer SWE" sowie eine kompakte Übersicht bezüglich "Beitrag u. Gebühren". Download hier. Sollte etwas fehlen, falsch oder nicht ganz eindeutig formuliert sein, teilt uns gerne Euer Feedback über das Kontaktformular mit.

 

Bilder rund ums Vereinsgelände gibt es hier, viele weitere Bilder in der Galerie.


Mitgliedschaft


Ob mit Boot oder ohne:

Neue Mitglieder sind bei uns immer herzlich willkommen. Die wichtigsten Infos und die nötigen Formulare dazu gibt es hier.

Warum Wassersport und Mitgliedschaft im SWE?

In eigener Sache


Euch hat es bei uns gefallen? Ihr möchtet gerne wiederkommen? Ihr möchtet den SWE gerne weiter empfehlen?

 

Dann bewertet uns bei Google !

Solaranlage


Erzeugte Energie

 323.315 kWh

Eingespartes CO2

 226,32 t

Suchfunktion



Aktuelles


Es gibt jetzt eine weitere Möglichkeit, Arbeitsdienst-karten und Versicherungsnachweise einzureichen. An den Hummerbuden, direkt neben dem Defibrilator, hängt ab sofort ein Briefkasten, der dafür genutzt werden kann.


Es sind noch einige Paletten des alten Stegbelages (Bankirai, jeweils 4-5 Bretter stellen eine Palette) vorhanden, die für kleines Geld erworben werden können. Wir haben in drei Qualitäten eingeteilt:

 

A   gute Hölzer, teils erst 2-5 Jahre alt auf Alu Schienen

B   gute bis ordentliche Hölzer auf Holz verschraubt

C   Hölzer in eher schlechtem Zustand auf Holz

     verschraubt. Teils nur noch als Brennholz geeignet.

 

Auf dem Bild im Querformat sind 110 Paletten A zu sehen, von denen 75 Paletten bereits im Paket verkauft wurden. Es stehen also noch 35 A Paletten zum Verkauf für EUR 39,00 je Palette.

 

Zudem gibt es noch 60-80 B Paletten die je nach Zustand zwischen EUR 20,00 - 25,00 kosten.

 

Die C Paletten geben wir gegen Gebot ab.

 

Wer Interesse an den Paletten hat, wendet sich bitte an kassenwart@swe-elsfleth.de oder 0160-1866185.


Arbeitsdienst Stegbelag

Da wir sehr viele Rückläufer wegen fehlerhafter E-Mail Adressen bekommen, hier das Anschreiben noch mal für alle als Online-Information:

 

Liebe aktive SWE Mitglieder,

in der Anlage dieser E-Mail erhaltet ihr ein Anschreiben mit Erläuterungen zum geplanten Arbeitsdienst für die noch erforderlichen Arbeiten an der Steganlage.

Es ist ja hinlänglich bekannt, dass wegen der Corona bedingten Einschränkungen die Arbeiten an der Steganlage nicht wie geplant durchgeführt werden konnten. Die Planung des Vorstands zur Fortsetzung der Arbeiten ist im beiliegenden Anschreiben erläutert.

Bitte gebt uns kurzfristig das anliegende Blatt "Arbeitsplanung-Stegbelag...." mit euren möglichen Einsatztagen zurück, damit wir mit der konkreten Planung beginnen können. - Bitte unbedingt die aktuelle E-Mail Adresse angeben!

Der "Arbeitsdienst Stegbelag" findet zusätzlich zu dem regelmäßigen Herbstarbeitsdienst am 24.Oktober statt. Es können Arbeitsdienststunden aus zwei Jahren zusammengefasst werden(2021 vorarbeiten). Alle sind im Rahmen ihrer persönlichen Möglichkeiten gebeten sich hier besonders einzusetzen, denn nur so kann das Vorhaben zum Erfolg gelangen. Wegen der aktuell leider negativen Tendenz hinsichtlich Corona Pandemie werden wir zum Arbeitsdienst am 24.Oktober noch auf Basis der dann anzuwendenden Ordnungsvorgaben eine gesonderte Information versenden. Ich wünsche allen beste Gesundheit und frohen Mut für tatkräftige Mitarbeit.

Mit freundlichen Grüßen

Segelclub „Weserstrand“ e.V. Elsfleth
Klaus Damm, 1. Vorsitzender
Butteldorf 31
26931 Elsfleth
Tel. 04485-1288
Download
Anschreiben AD Stegbelag
Arbeitsdienst Stegbelag Anschreiben akti
Adobe Acrobat Dokument 140.5 KB
Download
Meldeformular Arbeitsplanung AD Stegbelag
Arbeitsplanung-Stegbelag-aktive Mitglied
Adobe Acrobat Dokument 34.0 KB

Stegsanierung 2020

Hier gibt es neue Bilder vom Oktober und ein interessantes Video.

Nach umfangreichen Vorbereitungen war es am 6.12.2019 soweit: 17 Tonnen neues Stegmaterial trafen ein und wurden vor den Bootshallen zwischengelagert. Die Gesamtfläche unseres Steges, von der Zugangsbrücke über den Hauptsteg inklusive aller Schwimmstege, beträgt ca. 960 m². Wie auf der letzten HV vorgestellt, hatten wir uns nach intensiven Prüfungen und Angebotsvergleichen für ein Material aus GFK (Glasfaser verstärkter Kunststoff) entschieden. Dieses Material verspricht eine hohe Langlebigkeit, leichtere Reinigung, verbesserte Sicherheit durch hohe Rutschfestigkeit und nicht zu Letzt ein modernes Erscheinungsbild. Erste Tests haben gezeigt, dass das neue Material wirklich in jeder Hinsicht hervorragende Eigenschaften hat. Nicht nur was Laufgefühl und Sicherheit bei Nässe anbelangt gibt es deutliche Verbesserungen gegenüber dem alten Material. Auch die Steifigkeit und Stabilität insbesondere der Fingerstege erhöht sich dadurch erheblich.

Leider brachte Anfang des Jahres die Corona-Pandemie unseren ehrgeizigen Zeitplan tüchtig durcheinander. Doch dank einer, leider überschaubaren, aber dafür umso tatkräftigeren Gruppe von Mitgliedern ging es mit der nötigen Vorsicht aber trotzdem gut voran und zur Mitte der Saison war zumindest der Hauptsteg vollständig überarbeitet.

Nun gilt es, auch noch die Fingerstege und die Zugangsbrücke mit dem neuen Belag zur versehen. Dazu ist die tatkräftige Unterstützung aller Mitglieder herzlich willkommen. Insbesondere diejenigen, die ihr Arbeitsstunden-Soll noch nicht erfüllt haben, werden hiermit angesprochen. Aber auch für alle anderen ist das eine gute Gelegenheit, schon für 2021 vorzuarbeiten.

++ Achtung + Corona-Infos + Bitte beachten ++

Wegen der besonderen Umstände sind wir alle aufgefordert, uns besonders umsichtig zu verhalten, zumal wir alles unter den Augen der Öffentlichkeit durchführen und daher unbedingt die geltenden allgemeinen Regeln zum Infektionsschutz einzuhalten sind (Abstandsregeln, Mundschutz, keine Gruppenbildung!)

 

Siehe dazu auch die nachstehenden Infos und Hygieneregeln. Der Vorstand.

Download
SWE Corona-Update 1.11.2020
SWE Corona UPDATE-01-11-2020-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 193.5 KB
Download
SWE Hygieneregeln 11.2020
SWE Hygieneregeln-R3-11-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 190.4 KB
Download
Niedersächsische Corona-Verordnung
30-10-2020_coronavo_nds_mit_unterschrift
Adobe Acrobat Dokument 861.9 KB

++ Freie Liegeplätze    ++   Freie Liegeplätze   ++

 

Derzeit haben wir

 

                          1 freien Platz

 

zu vergeben. Bei Interesse sendet Eure Anfrage gern über das Kontaktformular an uns.


Die neuen Hallenbelegungspläne sind fertig.


Leider hatte Axel Weidemann nach vielen Jahren seinen Revierkalender eingestellt. Nun hat er festgestellt, dass ihm der Kalender selber fehlt und hat ihn daher in Form einer Download-Datei ganz aktuell erstellt.


Bootseignererklärung - Die Info und den Link zum Formular findet Ihr im Downloadbereich. Bei Bootswechsel wird eine neue Bootseignererklärung erforderlich.


Neuer Hochwasserpegel
Horst, Manfred H. u. Meik haben zum Jahresbeginn das Hafengelände nivelliert und so die Höhen der Hallenfußböden präzise bestimmt. Das Ergebnis kann an der Ostseite von Halle 3 abgelesen werden (siehe Bild). Alle Hallenlieger sollten sich die für sie relevanten Werte merken. So können bei Sturmflutmeldungen noch rechtzeitig Sicherungsmaßnahmen getätigt werden: Geräte und Zubehör in Sicherheit bringen,  Boote, die zum frühen Aufschwimmen neigen, können auf den Trailern mit Gurten gesichert werden, damit nach Wasserablauf keine Veränderungen der Auflagepunkte auftreten. Zudem können Fender und Leinen zum Nachbarn ausgebracht werden. Das klingt zwar alles sehr theoretisch und wir alle hoffen, dass es nie dazu kommt. Aber die Natur macht was sie will und so lief das Hochwasser am 28.1.1994 bereits 5,25 m über NN (ca. 3,00 m über MHW) auf und am 6.12.2013 sogar noch ein paar Zentimeter höher. Da stand in Halle 3 das Wasser ca. 70 cm hoch.


+++ WICHTIG +++ BITTE BEACHTEN +++

Auf der HV am 9.2.19 wurde auf die zwingende Notwendigkeit hingewiesen, dass jedes Mitglied eine Datenschutzerklärung unterzeichnen muss (Datenschutzgrundverordnung). Wer das bisher noch nicht getan hat, reicht diese im Original bitte umgehend beim Vorstand ein. Das Formular ist hier.


07.2020: Wir haben ein fahrbares Mastenlager angeschafft. Der endgültige Standort wird noch bestimmt. Wir können nun bis zu 24 Masten zusätzlich unterbringen bzw. die vorhanden Mastenlager deutlich entspannter belegen als bisher.



315.000 kWh Stromproduktion und kein Ende: Wirtschaftlich und nachhaltig in einem

 

II/2020 - Auf der HV im Februar 2011 haben wir beschlossen, eine Solaranlage auf den Dachflächen der Hallen 1,2 und 4 zu installieren. Seit Juni 2011 ist die Anlage mit einer Leistung von ca. 47 kW nun in Betrieb und hat seitdem über 315.000 Kilowattstunden Strom produziert. Damit einher ging eine Einsparung des klimaschädlichen Kohlendioxid-Gases von rund 220 Tonnen. Das ist ein schönes Jubiläum und ein guter Anlass, nochmals rückblickend die Hintergründe für die Installation der Solaranlage zu beleuchten. Ziel war, Ökologie und Ökonomie der Stromerzeugung mittels Sonnenkraft für den Verein zu nutzen.

 

Die Erträge aus der PV Anlage decken nicht nur planmäßig die Finanzierungskosten der Investition vollständig ab, sondern seit 8,5 Jahren auch unseren gesamten jährlichen Eigenstromverbrauch. Nach Rückführung des Darlehens im Frühjahr 2021 stehen dem Verein erhebliche freie Mittel für die Folgejahre zur Verfügung. Diese haben einen Umfang von ca. 30% der jährlichen Gesamtmitgliedsbeiträge oder 20% der Sommer- und Winterliegegelder.

 

Aber auch der ökologische Aspekt darf dabei nicht vernachlässigt werden. Gerade als Wassersportverein, der mit und von der Umwelt lebt, haben wir eine starke Verantwortung, im Rahmen unserer Möglichkeiten die Natur zu schützen und die begrenzten Ressourcen zu bewahren. Auch dieser Verantwortung haben wir uns mit der Entscheidung zu einem regenerativen Energiekonzept gestellt und die Zahlen zeigen eindrucksvoll, dass auch ein Segelclub einen bemerkenswerten Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten kann. Darüber dürfen wir uns freuen und auch stolz sein.

Sportschipper November 2020


„Ein fantastischer Sommer, ein goldener Herbstanfang und eine klasse Saison liegen hinter uns…“ – so hätte der Schreiber dieser Zeilen gerne die Vereinsmitteilungen des SWE begonnen. Traurige Wahrheit ist jedoch, dass es sich hierbei um ein Zitat aus dem Beitrag von November 2018 handelt! Tatsächlich mag der Sommer ja schön gewesen sein, der Herbst golden – nur die Saison war nicht wirklich „klasse“, sondern eher so gut, wie man sie sich gemacht hat. Der Beginn war eher von Stillstand denn sportlicher Bewegung geprägt und der Ausklang des Jahres wird auch eher ruhig, denn der SWE sah sich schon frühzeitig gezwungen, alle gesellschaftlichen Ereignisse des Vereins auszusetzen. So kann auch in dieser Sportschipper-Ausgabe nicht auf das Labskausessen hingewiesen werden, ganz zu schweigen vom Dezember-Bericht, in dem immer ausführlich über die Preisverleihung der Vereinsregatta berichtet wird. So bleibt hier eigentlich nur Raum, um über arbeitsreiche Dinge und Hinweise mit erhobenem Zeigefinger zu schreiben.

 

Wenn dieser Sportschipper erscheint, liegt der Arbeitsdienst bereits hinter uns, wenn denn kein Virus dazwischen gekommen ist. Die Bootswarte hatten sich jedenfalls außerordentlich bemüht, die notwendig zu erledigenden Arbeiten zu bündeln und die Aufgaben auf kleinere Arbeitsgruppen zu verteilen, damit die erforderlichen Kontaktbeschränkungen berücksicht werden konnten. Durch den Wegfall des Frühlingsarbeitsdienstes ist ja einiges liegen geblieben und das eine oder andere Mitglied kommt auch nicht auf seine Stunden. Andererseits haben etliche Mitglieder geholfen, den Austausch des Stegmaterials zu forcieren und haben schon viele Stunden auf dem Buckel. Dieses Ungleichgewicht war auch der Grund, weshalb im Vorstand eine Übertragung von Stunden oder unerfüllten Verpflichtungen aus 2020 auf das Folgejahr beschlossen hat. Außerdem gibt es auch im Winterhalbjahr einiges zu erledigen: Alle Fingerstege sind noch zu überholen und mit neuem Belag zu versehen. Plan ist, die Stege nach und nach an Land zu holen, damit die Arbeiten im Trockenen erledigt werden können. Danach geht es für die runderneuerten Fingerstege wieder zurück an ihren Platz. Um dieses erhgeizige Vorhaben anzugehen und  umzusetzen, wurden per E-Mail Briefe mit vielen Arbeitsdienstterminen versandt. Vielleicht habt ihr schon eure Rückmeldung, wann ihr mitarbeitet, wann wir euch einteilen dürfen an Kai, Stephan oder Klaus gesendet, wenn nicht bitte umgehend jetzt antworten. Wir brauchen nicht nur viele Hände für die Umsetzung dieses großen Projekts, wir müssen diese Hände auch sozusagen infektionsschützend verteilen. Damit wir uns alle im kommenden Jahr an unserer Anlage und den schönen neuen Fingestegen wohlfüllen, ist eure Unterstützung alternativlos!

 

In diesem Zusammenhang muss nochmal erinnert werden, dass Leinen, Fender oder ähnliches vom Steg abmontiert werden – bei den Arbeiten haben wir keine Zeit und die Dinge sind dan weg! Hinweisen wollen wir noch auf die Sauberkeit und Ordnung in den Hallen und auf dem Gelände: Jetzt, wo die Boote wieder aus dem Wasser sind, fällt es doch eigentlich ganz leicht, seine Umgebung in Ordnung zu halten. Henrik würde sich auch weiterhin über die Einsendung von Versicherungsnachweisen freuen. Bitte Belege einscannen und an versicherungsnachweise@swe-elsfleth.de senden.

 

Unser Bootshaus hat im Winterhalbjahr reduzierte Öffnungszeiten: Cosimo wird sich außerhalb der Saison auf Freitag bis Sonntag konzentrieren, möchte aber den Winter dazu nutzen, die Gäste mit mediterranen Menüs verwöhnen. So kann er uns vielleicht ein bisschen Frühjahr und Sommer in unsere hoffentlich nicht allzu trüben Gedanken zaubern. Bitte unterstützt das Bootshausteam weiterhin in dieser nicht einfachen Zeit mit eurem Besuch!

 

Als neue Mitglieder begrüßen wir Frank Weiß (aktiv), Hannes Böhme (Jugend) und Maxim Eisenkrein (ebenfalls Jugend). Den Neumitgliedern wünscht der Vorstand alles Gute und viel Spaß, allen anderen eine gute Zeit. Passt auf euch und eure Familien auf und lasst es euch gut gehen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Segelclub Weserstrand Elsfleth

 

Thomas Schnare, Schriftwart