Mit Leine belegter Poller auf dem Steg

Der Segelclub "Weserstrand" heißt Sie herzlich willkommen

Erstkontakt Gäste

Auf den umfangreichen Seiten unseres Internetauftritts sollte sich für die meisten Fragen schnell die passende Antwort finden. Hier z.B. geht es zur Schleuse und zum Hafen. Wenn doch etwas unklar oder der direkte Kontakt zur Schleuse erforderlich ist: 0172 / 4 22 20 31

 

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos gibt es auch im Flyer SWE, Download hier. Sollte etwas fehlen, falsch oder nicht ganz eindeutig formuliert sein, teilt uns gerne Euer Feedback über das Kontaktformular mit.

 

Bilder rund ums Vereinsgelände gibt es hier, viele weitere Bilder in der Galerie.

Interesse an einer Mitgliedschaft?

Ob mit Boot oder ohne: Neue Mitglieder sind bei uns immer herzlich willkommen. Die wichtigsten Infos und die nötigen Formulare dazu gibt es hier.

 

Warum Wassersport und Mitgliedschaft im SWE?


Aktuelle Daten Solaranlage

Erzeugte Energie

 206.463 kWh

Eingespartes CO2

 144,70 t

In eigener Sache

Euch hat es bei uns gefallen? Ihr möchtet gerne wiederkommen? Ihr möchtet den SWE weiter empfehlen? Dann bewertet uns bei Google !


Aktuelles

Die Hallenbelegungspläne für den kommenden Winter sind eingestellt.

Mittels einer Drohne konnten wir professionelle u. sehr beeindruckende Luftaufnahmen vom Vereinsgelände machen lassen. Hier können die Bilder für den Privatgebrauch heruntergeladen werden. Ein sehr schönes Video ist dabei auch entstanden. In voller Größe kann man das ansehen, wenn auf das YouTube-Logo geklickt wird. Viel Spaß.

Wer so etwas kann? Hier gehts zum Link des Anbieters.

Noch mehr Luftaufnahmen... Viel Spaß

Wie schon vor 2 Jahren fand auch in diesem Jahr im Juni das Sportfest der Grundschule Lienen als „Grundschul-Triathlon“ auf dem Vereinsgelände statt. Insgesamt waren 86 Kinder am Start, etwa 20 Eltern und Großeltern hatten sich als Streckenposten, Zeitnehmer, Obstschnippler usw. zur Verfügung gestellt. Der Deichschäfer, Herr Haxen, hate extra seine Schafe umgetrieben. Neben dem SWE hat auch der Bauhof die Aktion mit Absperrgittern, Flatterband und durch Öffnen aller Schranken unterstützt. Herr Zimmer von der Polizeidirektion Wesermarsch hat oben auf dem Deich Aufsicht geführt. Bereits zum 3. Mal war die DLRG mit dabei. Die Kinder gingen jahrgangsweise an den Start, mussten zuerst schwimmen, dann Fahrrad fahren und zum Schluss laufen. Die Streckenlängen waren den Alterststufen angepasst. Nichtschwimmer sind entsprechend nur Rad gefahren und gelaufen. Wieder einmal hat sich gezeigt, dass unser Vereinsgelände auch für solche Aktivitäten wunderbar geeignet ist: Keine Strömung im Wasser, kaum Verkehr an Land. Es war ein rundum schöner, aufregender Tag, die Kinder waren trotz der Hitze sehr zufrieden.

Der spannende Reisebericht von Hans Ulrich Grossheim mit seiner Hug Maru ist hier zu lesen.

    ++ Freie Liegeplätze    ++    Freie Liegeplätze   ++

Derzeit haben wir 2 freie Plätze für Sportboote bis 12m Länge zu vergeben. Bei Interesse senden Sie Ihre Anfrage gern über das Kontaktformular an uns.

Der Krantermin findet am Freitag den 20.10.2017 statt. Weitere Details in der nachstehende Info oder bei

 

Michael Hass

  0162 2865750

 

Thorsten Gebken-Wiesensee 

  0151 17230084 oder

 

Kai-Uwe Seegers

  0151 12679 276

 

 

SWE Krantermin 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 170.4 KB

Auf der letzten Mitgliederversammlung war das Thema Versicherungsnachweise ein wichtiger Punkt. Auch im Sportschipper vom Mai 2017 wurde noch einmal auf die Wichtigkeit einer korrekten und vollständigen Bootsversicherung hingewiesen. Aktuell hat sich auch die Zeitschrift Sejlerens 2017 dieses Themas angenommen. Der hochinteressante Artikel daher hier zum Download.

NEU: Im Mitgliederbereich kann ab sofort die Arbeitsdienst- karte herunter geladen werden. Bitte vor dem Abgeben eine Kopie für Euch machen.

Bootseignererklärung - Die Info und den Link zum Formular findet Ihr im Mitgliederbereich. Bei Bootswechsel wird eine neue Bootseignererklärung erforderlich.

Elektronisches Zeitalter an Bord: Der SWE ist Gastgeber für das Frauen-Seminar des Regionalverbandes Segeln Weser-Ems

                                                              Ein Artikel von Corinna Pahlke

 

Guter Stimmung, voller Erwartung und hochmotiviert trafen 15 Seminarteilnehmerinnen aus ganz Weser-Ems am Samstagmorgen (25. März) im Club- und Schulungsraum des SWE ein, um sich der komplexen Thematik „Elektronik an Bord zur Törnplanung und Törndurchführung“ zu stellen. Es war der Frauenwartin des Regionalverbandes Ortrud Müller gelungen, mit Axel Weidemann einen sehr versierten Referenten für die Arbeitstagung zu gewinnen. Anschaulich vermittelte er den Wassersportlerinnen zunächst einige Grundlagen elektronischer Geräte, wie Einsatzmöglichkeiten von Tablet und Smartphone auf dem eigenen Schiff. So versuchten sich die Frauen mit ihren mitgebrachten Geräten erfolgreich daran, eigene Hotspots einzurichten. Des Weiteren standen für den Vormittag umfassende Informationen und im Detail vertiefende Einblicke in UKW, NAVTEX und AIS auf dem Programm. Auch hilfreiche Anwendungen (Apps) zur Navigation, dem Wetter und den Gezeiten wurden ausprobiert.

Nach der wohlverdienten Mittagspause für den Referenten und die Teilnehmerinnen bei Cosimo im Bootshaus war der Akku wieder voll. Mit viel Ausdauer und Geduld beantwortete Axel Weidemann viele Fragen, die den Zuhörerinnen auf den Nägeln brannten. Als nächstes drehte sich alles um den Plotter, also das Herzstück für die Vernetzung der Elektronik an Bord. Abschließend regte der Referent mit der Frage „Müssen wir unsere Boote wirklich so elektrifizieren?“ eine Diskussion über das ausgewogene Maß an Elektronik auf unseren Sportbooten an. Die Teilnehmerinnen gaben am Ende der Veranstaltung viel positives Feedback. Eine Teilnehmerin befand: „Jetzt haben sich für uns viele Einzelkomponenten zu einem harmonischen Ganzen zusammengefügt.“

 

Ein letztes Mal hatte Ortrud Müller, die Frauenwartin des Regionalverbandes Segeln Weser-Ems, zu einer Arbeitstagung eingeladen, bevor sie das Amt nach 20-jähriger Tätigkeit an ihre Nachfolgerin Corinna Pahlke übergab. Ortrud betonte in ihrem Fazit, dass ihr die Gleichberechtigung von Frauen und Männern an Bord immer sehr am Herzen gelegen habe, und sie mit den Veranstaltungen der vergangenen zwei Jahrzehnte ihr Teil dazu beitragen wollte.

Blog  Unser Segelclub wurde im Mai 2014 100 Jahre alt. Aus diesem Anlass hat unsere Vereins-Chronik eine Neuauflage erfahren. Doch neben der "offiziellen" Vereinsgeschichte, die in der Chronik ausgiebig gewürdigt wird, gibt es viele langjährige ClubkameradInnen aber auch Gäste, die ganz persönliche Ereignisse und Erlebnisse mit unserem Verein verbinden. Kurioses, Schönes, Bewegendes, Aufregendes… Um diesen persönlichen „Vereinsgeschichten“ einen Platz zu geben, haben wir einen Blog eingerichtet damit sie auf diese Weise unsere Vereinsgeschichte illustrieren und mit Leben erfüllen. Das kann eine Geschichte sein, ein besonderes Foto mit kurzem erklärendem Text oder ein Video. Einige Beiträge gibt es dort schon, schaut einfach mal vorbei und lasst Euch inspirieren. Auch über das Jubiläum hinaus soll dieser Blog weiter geführt werden. Infos, wie Ihr Eure Beiträge einstellen könnt, findet Ihr dort ebenfalls.


Sportschipper September 2017:

 

„Asche auf mein Haupt“, so muss der Verfasser dieser Zeilen beginnen! Was ist passiert: Ich habe meinen Mast einfach so in das Mastenlager eingestaut, niemanden gefragt und keinen Namen angebracht. So musste ich die berechtigte Kritik des übrigen Vorstands über mich ergehen lassen. Ich habe sofort nachgeholt, den Mast zu kennzeichnen und bitte hier an dieser Stelle: Lagert Masten nicht einfach irgendwo ein und verseht das gute Stück mit Eurem Namen. Das kann man aus den Ordnungen herauslesen und wenn man das nicht gleich findet, hilft der gesunde Menschenverstand. Ich jedenfalls habe meine Lektion gelernt. Auf seiner Augustsitzung hat der Vorstand über die neu eingerichteten Arbeitsdienstgruppen diskutiert. Sinn und Zweck war, dass einerseits dringende Arbeiten zeitnah erledigt werden, andererseits die Vereinsmitglieder ihre Dienste selbst in der Gruppe organisieren können und so flexibler sind. Sozusagen: „Zwei Fliegen mit einer Klappe.“ Der Vorstand steht nach wie vor hinter der Idee, nur leider scheint sie in der Realität nicht so recht zu funktionieren. Die Bootswarte werden hier mit den jeweiligen Leitern der Arbeitsdienstgruppen sprechen, um zu erfahren, woran das liegt. Nähere Informationen zu den Arbeitsgruppen und ihre Zusammensetzungen findet ihr im Mitgliederbereich der Homepage.

 

Unsere Vereinsregatta am 29.07. musste leider kurzfristig abgesagt werden: Es lagen kaum Meldungen vor - so wird es auch beim diesjährigen Labskausessen am 11.11. ab 19.30 Uhr (dringend im Kalender markieren!) keine Siegerehrung geben. Der Vorstand hat in der letzten Sitzung lange nachgedacht, aber keiner wußte, ob das schon jemals vorgekommen ist – schade! Wenn auch die Regatta ins Wasser gefallen war, der Grillabend im Anschluß an die geplante Wettfahrt wurde trotzdem bei guter Stimmung durchgezogen. Essen und Trinken hält eben Leib und Seele zusammen. Der Dank des Vorstands geht an alle, die an dieser Veranstaltung mitgewirkt und so den Tag doch noch zu einem versöhnlichen Abschluss gebracht haben.

 

Nun hoffen wir alle, dass unsere nächste Veranstaltung, nämlich die Gemeinschaftsfahrt mit der „Guntsiet“, ein voller Erfolg wird. Los geht es am 09.09. ab 16.00 Uhr von Elsfleth, Ziel ist der Harriersand. Nach einem Essen dort ist die Rückkehr für 22.00 Uhr vorgesehen. Nähere Infos hängen bereits im Kasten und am Steg – bitte tragt Euch in die Listen ein und macht mit!

 

Im September und Oktober haben folgende Mitglieder Schleusendienst: 02.09. Peter Badel, 03.09. Marco Bäker, 09.09. Jochen Barghorn, 10.09. Jochen Beste, 16.09. Soeren Blechenberg, 17.09. Hartmut Bode, 23.09. Jürgen Boom, 24.09. Dieter Boyksen, 30.09. Hans Brau, 01.10. Ronald Bunjes, 03.10. Harald Carstensen, 07.10. Klaus Damm, 08.10. Joao Pedro de Brito Soares, 14.10. Edgar Di Benedetto und am 15.10. Dieter Dittmann. Aktuelle Änderungen können wie immer der Liste im Schaukasten entnommen werden.

 

Als neue Mitglieder begrüßen wir: Kai Möhlmann (aktiv) mit Lina Möhlmann (Jugend) und Lasse Möhlmann (Jugend) sowie Candy Haase (aktiv), Emma Haase (Jugend), Maximilian Haase (Jugend) und Gustav Haase (Jugend). Im Namen aller SWE-Mitglieder wünschen wir unseren neuen Mitgliedern viel Spaß bei der Ausübung des Wassersports, viel Freude in unserem Verein und in seinem schönen Hafen.